Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 16 September 2008

Kommission genehmigt Übernahme von EPCOS durch TDK

Die Europäische Kommission hat die Übernahme von EPCOS, einem deutschen Hersteller elektronischer Bauelemente durch das japanische Unternehmen TDK genehmigt.
Die Pr√ľfung des Vorhabens ergab, dass die √úbernahme den wirksamen Wettbewerb im Europ√§ischen Wirtschaftsraum (EWR) oder in einem wesentlichen Teil desselben nicht erheblich beeintr√§chtigen wird. TDK entwickelt, fertigt und vertreibt elektronische Materialien und Bauelemente sowie Datentr√§ger (u. a. Videob√§nder, CD-R, Minidisks und DVD). EPCOS entwickelt, fertigt und vertreibt insbesondere passive elektromechanische Bauelemente. Die Kommission hat die Auswirkungen des vorgeschlagenen Zusammenschlusses auf dem Markt f√ľr passive Bauelemente gepr√ľft, wo die T√§tigkeiten der beiden Unternehmen sich in einer Reihe von Produktsegmenten √ľberschneiden. Passive Bauelemente sind Bauteile, die elektrischem Strom Widerstand leisten und Strom transformieren oder speichern. Sie sind in praktisch allen Elektro- und Elektronikger√§ten enthalten. Die Kommission hat das vorgeschlagene Rechtsgesch√§ft gepr√ľft und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass zwischen den Gesch√§ftst√§tigkeiten von TDK und EPCOS nur geringf√ľgige horizontale √úberschneidungen bestehen und es nach dem Zusammenschluss auf jeden Fall mehrere starke Wettbewerber mit erheblichen Marktanteilen f√ľr jede dieser Komponenten oder m√∂glichen Teilsegmente geben wird. Die Untersuchung der Kommission hat auch ergeben, dass der Anbieterwechsel eine realistische Alternative ist und die Strategie der Abnehmer, passive Bauelementen aus verschiedenen Quellen zu beziehen, nicht beeintr√§chtigt wird, da diese weiterhin Zugang zu einer Reihe alternativer Bezugsquellen haben.
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.03.20 22:26 V12.5.11-1