Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 25 August 2008

Halbleitermarkt in Deutschland im Juli leicht nach unten

Der Umsatz für Halbleiter in Deutschland lag im Juli auf Dollarbasis*) mit minus 0,2% leicht unter dem Umsatz des Vormonats, berichtet der ZVEI-Verband.

Gegenüber dem entsprechenden Monat des Vorjahres erhöhte sich der dollarbasierte Umsatz um 4%, nach plus 6% im Juni und minus 1% im Mai, ebenfalls verglichen mit den entsprechenden Vorjahresmonaten. Kumuliert lag das Wachstum auf Dollarbasis in Deutschland in den ersten sieben Monaten des Jahres 2008 gegen denselben Zeitraum des Vorjahres bei plus 1%. Auf Eurobasis lag das kumulierte Wachstum in den ersten sieben Monaten des Jahres 2008 verglichen mit den ersten sieben Monaten des Jahres 2007 bei minus 12%. Das Book-to-Bill-Ratio**), ein Indikator für den mittelfristigen Trendverlauf, lag im vergangenen Monat bei 0,98. Die Auftragseingänge übertrafen im Juli den Wert des Monats Juni um 0,8. Trotz des leichten Anstiegs der Auftragseingänge im Juli kann unter anderem wegen der gleichzeitig leicht rückläufigen Umsätze nach wie vor noch nicht von einer Wende zum Besseren im deutschen Halbleitermarkt gesprochen werden. Auch wenn sich die Book-to-Bill-Ratios seit Mai diesen Jahres etwas erholt haben, verharrt ihr Wert nach wie vor unter 1,00. Dies zeigt auch der Vergleich mit dem Wachstum des Welt-Halbleitermarkts auf Dollarbasis, der im ersten Halbjahr 2008***) verglichen mit dem ersten Halbjahr 2007 um plus 5% gewachsen ist. Das dollarbasierte Wachstum des europäischen Halbleitermarkts lag im gleichen Zeitraum bei plus 2%.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.23 13:52 V14.6.1-2