Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 21 Juli 2008

OSRAM entwickelt weiße LED mit bislang unerreichter Helligkeit und Effizienz

Durch gezielte Verbesserungen aller an der LED-Herstellung beteiligten Technologien haben OSRAM-Entwickler im Labor mit weißen LED neue Spitzenwerte für Helligkeit und Effizienz erreicht.

Unter Standard-Messbedingungen bei 350 mA Betriebsstrom kletterte die Helligkeit auf einen Wert von 155 lm, die Effizienz auf 136 lm/W. Eingesetzt wurden weiße Prototyp-LED mit 1-mm²- Chips. Potentielle Einsatzgebiete sind die Allgemeinbeleuchtung, der Automotivebereich und alle Anwendungen, die große, leistungsfähige LED benötigen. Erst das effiziente Zusammenspiel aller erreichten Entwicklungsfortschritte auf Material- und Technologieseite führten schließlich zum Durchbruch. Ein aufeinander abgestimmtes System aus optimierter Chiptechnologie, weiterentwickeltem, besonders effizientem Lichtkonverter und speziellem Leistungsgehäuse brachten die internationalen Spitzenwerten hervor: 155 lm für die Helligkeit und 136 lm/W für die Effizienz. Das erzeugte Licht hat eine Farbtemperatur von 5000 K, die Farbkoordinaten liegen bei 0,349/ 0,393 (cx/cy). Außerdem eignen sich die Halbleiter-Lichtquellen für hohe Betriebströme. Bei 1,4 A können bis zu 500 lm weißes Licht erzeugt werden. Damit lassen sich die LED später nicht nur in der Allgemeinbeleuchtung oder im Automotivebereich einsetzen, sondern als blaue und grüne Chipvarianten auch in der LED-Projektion. Dr. Rüdiger Müller, CEO bei OSRAM Opto Semiconductors, betont: „Nur das erfolgreiche Zusammenspiel von gebündeltem OSRAM-Know-how führte schließlich zu den neuen Rekorden in Effizienz und Helligkeit. Beginnend mit dem Lichtkonverter werden wir die neuen Entwicklungen Schritt für Schritt in die Produktion einführen“. Für die Technologien, die hinter den Rekorden stehen, hat OSRAM bereits Patente beantragt.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-1