Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 17 Juli 2008

ebm-papst investiert 20 Mio. EUR in neuen Produktionsstandort

ebm-papst hat mit der Fertigstellung eines Montagewerkes in Mulfingen-Hollenbach (Baden-W√ľrttemberg) die Produktionskapazit√§ten f√ľr energie-sparende Ventilatoren um 13.500 m¬≤ erweitert. Etwa 200 Arbeitskr√§fte sollen laut ebm-papst dort k√ľnftig arbeiten.
Insgesamt 20 Mio. EUR investierte der Weltmarktf√ľhrer in Geb√§ude und modernste Produktionsanlagen. ‚ÄěWir haben uns ganz bewusst f√ľr den Standort Deutschland entschieden, weil wir davon √ľberzeugt sind, dass dieser Standort auch langfristig Zukunft hat‚Äú, erkl√§rt Hans-Jochen Beilke, Vorsitzender der Gesch√§ftsf√ľhrung der ebm-papst Gruppe. F√ľr Hollenbach habe gesprochen, dass die neue Fabrik nur gut vier Kilometer von der Unternehmenszentrale in Mulfingen entfernt ist und dort langfristige Erweiterungsm√∂glichkeiten bestehen. Auch sei bei der Standortentscheidung das hohe Engagement und das vorhandene Know-how der Mitarbeiter eingeflossen. Etwa 200 Arbeitskr√§fte plant ebm-papst dort zuk√ľnftig zu besch√§ftigen. ‚ÄěZuk√ľnftige weltweite ‚ÄěEnergieprobleme‚Äú lassen sich aus unserer Sicht nur durch Effizienzsteigerungen und Einsparungen l√∂sen‚Äú, so Beilke. Aus diesem Grund soll der Schwerpunkt der neuen Produktion in der Herstellung hocheffizienter EC-Ventilatoren liegen, mit denen bis zu 70% an Energie eingespart werden kann. Auch im Geb√§ude wartet der Weltmarktf√ľhrer mit neuem Energiekonzept und effizienter Klima- und W√§rmetechnik auf. Pro Jahr soll damit am Standort rund eine Million Kilowattstunden (vgl. 75.000 EUR) an Prim√§renergie gespart werden. Mit dem Bau in Hollenbach und aufgrund der insgesamt an den deutschen Standorten investierten Rekordsumme von 85,1 Mio. EUR (+45,2% zum Vorjahr), richtet sich ebm-papst auf zuk√ľnftiges Wachstum aus. Bis zum Jahr 2015 will das Unternehmen seinen Umsatz auf 2 Mrd. EUR steigern.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1