Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 23 Juni 2008

Infineon eröffnet in Villach neues Forschungszentrum

Im österreichischen Villach eröffnete Infineon ein neues Forschungszentrum. Nach Informationen des Standard sollen dabei €11,5 Mio. investiert worden sein.

Im neuen Forschungszentrum wurden bereits rund 250 Stellen der geplanten 380 Arbeitsplätze besetzt. In Österreich soll nach Angaben der Zeitung verstärkt auf Forschung gesetzt werden. Das bedeutet, dass die Zahl der hochqualifizierte Arbeitsplätze erhöht und die Zahl der in der Produktion beschäftigten Leiharbeiter verringert werden, wird der Finanzvorstand der Münchner Konzernzentrale Marco Schröter in der Zeitung zitiert.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1