Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 13 Juni 2008

Enel.si und SCHOTT Solar schließen langfristigen Vertrag

Enel.si hat einen Mehr-Jahres-Vertrag mit SCHOTT Solar abgeschlossen. Der langfristige Vertrag beinhaltet Modullieferungen im Volumen von über 42 Megawatt.

Auf Grundlage dieser Vereinbarung sichert sich Enel.si die Lieferung qualitativ hochwertiger kristalliner Module, um die stark wachsende Nachfrage auf dem italienischen Markt zu befriedigen. Gleichzeitig baut SCHOTT Solar mit diesem Vertrag ihre Marktpräsenz in Italien weiter aus. Italien gilt als einer der wichtigsten europäischen Märkte für Solarenergie. "Enel.si ist in Italien eines der führenden Unternehmen für Solarenergie. Das Unternehmen nimmt aufgrund seines starken Vertriebsnetzes mit einer Vielzahl von Marketing- und Vertriebspartnern im wachsenden italienischen PV-Markt eine hervorragende Stellung ein. Dies war ein wichtiges Kriterium, um diese strategische Kooperation zwischen SCHOTT Solar und Enel.si voranzutreiben", sagt Michael Harre, Geschäftsführer und Chief Sales Officer (CSO) der SCHOTT Solar. "Gemeinsam mit Enel.si haben wir einen weiteren wichtigen Schritt gemacht, um unsere Position in Italien zu festigen", ergänzt Harre. "Wir kooperieren seit 2007 mit SCHOTT Solar und haben das Unternehmen als einen zuverlässigen Hersteller von qualitativ hochwertigen Zellen und Modulen kennengelernt. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, eine strategische Partnerschaft einzugehen und SCHOTT Solar Produkte in unser Produktportfolio aufzunehmen, ein Portfolio, das von Tag zu Tag wächst und vielfältiger wird", sagt Paolo Riccardo Felicioli, Geschäftsführer von Enel.si.
Weitere Nachrichten
2019.09.20 17:48 V14.4.1-1