Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 10 Juni 2008

ebm-papst eröffnet Forschungs- und Entwicklungszentrum

ebm-papst hat seinen Forschungs- und Entwicklungsbereich am Standort Landshut deutlich erweitert. Insgesamt 6,6 Mio. EUR wurden in den Bau eines Innovationszentrums investiert, das am 30. Mai 2008 offiziell eröffnet wurde.

„Wir legen damit die Basis für das weitere Wachstum des Unternehmens“, so Thomas Wagner, Produktionsgeschäftsführer der ebm-papst Gruppe. Das als Ideenschmiede dienende Gebäude umfasst neben Prüfständen und Laboren auch die Lehrwerkstatt des Standortes. Von den über 500 Entwicklungsingenieuren in Deutschland beschäftigt ebm-papst derzeit knapp 60 in Landshut; häufig geht es dabei um Energieeffizienz. „Um dem Wettbewerb langfristig die berühmte Nasenläge voraus zu bleiben“, weiss Wagner, „wird kontinuierlich an der Verbesserung der Ventilatoren und Motoren gearbeitet. Das neue Gebäude mitsamt seiner Ausstattung wird unsere Marktführerschaft weiter stärken.“ Im Jahr 1997 hatten die Mulfinger Ventilatorenspezialisten die damalige Tochterfirma von Alcatel/SEL übernommen und saniert. Seitdem hat sich der Umsatz des auf Motoren und Ventilatoren für Heiztechnik und Haushaltsgeräte ausgerichteten Unternehmens mit 195 Mio. EUR mehr als verdreifacht.
Weitere Nachrichten
2019.06.14 15:58 V13.3.21-1