Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 04 Juni 2008

AMD will Fusion-Prozessor in Dresden fertigen lassen

Der amerikanische Chip-Hersteller AMD plant offenbar die Herstellung seiner für Ende 2009 geplanten Fusion-Kombiprozessoren nach Dresden zu vergeben.

Heise-Online berichtete, dass bisher eine Herstellung durch Auftragsfertiger am wahrscheinlichsten war. In einem Interview mit Heise-Online erklärte nun Rick Bergman jedoch, das die Produktion an die Dresdener AMD-Werken vergeben werden soll. Zur Zeit baut das Unternehmen seine Anlage in Dresden von einer Fab 30 zur Fab 38 um. Der Umbau soll bis Ende 2009 abgeschlossen sein. Damit könnten die Produktionskapazitäten ausreichen, um völlig auf Auftragsfertiger zu verzichten, berichtet die Zeitung.
Weitere Nachrichten
2019.09.20 17:48 V14.4.1-1