Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 30 April 2008

ELMOS mit Umsatzsteigerung von 7% im Plan

Das erste Quartal 2008 hat sich für die ELMOS Semiconductor im Rahmen der Erwartungen entwickelt. Der Umsatz stieg um 7,2% auf 44,2 Mio. Euro (Q1/2007: 41,2 Mio. Euro).

Das Bruttoergebnis kletterte um 15,5% auf 18,9 Mio. Euro (Q1/2007: 16,4 Mio. Euro), dies entspricht 42,8% vom Umsatz. Das EBIT fiel im Berichtsquartal mit 4,1 Mio. Euro (9,3% vom Umsatz) rund neun mal so hoch aus wie im Vorjahresquartal (Q1/2007: 0,5 Mio. Euro). Der Periodenüberschuss betrug 2,8 Mio. Euro bzw. 6,3% vom Umsatz. Die überproportionale Steigerung der Ergebnisse ist begründet durch Einmaleffekte im Vorjahr. Die Ergebnisprognose für das laufende Jahr wird bestätigt. Demnach erwarten wir für die EBIT-Marge eine Steigerung auf 12% bis 14%. Auch beim Umsatz bestätigt ELMOS die Steigerung von 7% bis 9%. Allerdings würde ein weiterer Wertverlust des US-Dollars zu Einbußen beim Wachstum führen. ELMOS rechnet mit einem positiven Free Cash Flow. Im Berichtsquartal konnten Fortschritte am Fertigungsstandort in Duisburg erreicht werden. Für die nächsten Quartale werden positive Effekte durch die Kapazitätserweiterung erwartet. Darüber hinaus wurde die Basis für weitere Verbesserungen der Ergebnisqualität durch Strukturanpassungen bei unseren Tochtergesellschaften in den USA geschaffen. Mittelfristig wird die im Berichtsquartal unterzeichnete Kooperation mit der koreanischen MagnaChip dazu beitragen, dass flexibler und mit weniger eigenen Investitionen Produkte hergestellt werden können.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1