Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 17 April 2008

Arise Technologies nimmt Fertigung in Bischofswerda auf

Der kanadische Solarzellenhersteller Arise Technologies nimmt eine Produktionslinie am Standort Bischofswerda in Betrieb. Die neue Anlage ist auf eine Produktion von 11 Millionen Solarzellen ausgelegt.

Eine zweite Produktionslinie ist bereits bestellt und eine dritte befindet sich im Planungsstadium, berichtet die Lausitzer Rundschau. „Aus den Solarzellen werden von unseren Abnehmern Fotovoltaikmodule gefertigt“, erklärt Herr Zijlstra in der Lausitzer Rundschau. Ein Großteil der Produktion verbleibt nach seinen Angaben in Deutschland, doch auch nach Italien, Spanien und Kanada soll geliefert werden. Die Anzahl der Beschäftigten soll bis Juni um 60 erhöht werden. Mit der Installation der zweiten und dritten Produktionslinie könnte die Zahl der Angestellten auf etwa 135 wachsen.
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-2