Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 10 April 2008

AMD-Dresden sieht Kündigungen

Wie evertiq berichtet, wird der Chiphersteller AMD weltweit etwa 10% seiner Stellen streichen.

Der geplante Stellenabbau wird auch den Standort Dresden treffen. „Dresden wird wie alle Standorte weltweit dazu beitragen", sagte die Sprecherin des Dresdner Werkes, Karin Raths, der dpa. AMD erklärte, weitere Angaben, in Bezug auf die von Stellenabbau betroffenen Produktionsanlagen, bei der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse in der kommenden Woche zu machen. Der Stellenabbau ist für Q3 geplant. Noch im März hatte der Geschäftsführer des Dresdner Werkes, Hans Deppe, Entlassungen ausgeschlossen.
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-1