Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 07 April 2008

Zumtobel und CREE arbeiten bei innovativer LED-Beleuchtung zusammen

Zum weiteren Ausbau ihres LED-Geschäfts hat die österreichische Zumtobel Gruppe eine enge Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen LED-Firma CREE begonnen.

Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von LED-Produkten einschließlich Chips, mit den höchsten Helligkeitsklassen. Beide Unternehmen haben vereinbart, dass die Zumtobel Gruppe CREE High-Brightness LED-Chips in Neuprodukten und Projekten aller Konzernmarken einsetzen wird. Damit verfolgen Zumtobel und CREE gemeinsam das Ziel, die Anwendung der LED-Technologie in der professionellen Beleuchtung voranzutreiben. "Durch die Zusammenarbeit mit CREE bekommen wir den Zugang zu einer herausragenden technologischen Basis. Gepaart mit unserem Wissen im professionellen Lichtgeschäft werden wir dies zum weiteren Ausbau unserer führenden Position nutzen. Um im LED-Geschäft eine führende Rolle zu spielen, wird entscheidend sein, Technologieverfügbarkeit und Anwendungs-Know-How bestmöglich zu verbinden. Hier haben wir in der Zumtobel Gruppe nun eine hervorragende Ausgangsposition", erläutert Andreas Ludwig, CEO der Zumtobel Gruppe. Organisatorisch wird konzernintern die neue Zumtobel LED Division die Schnittstelle zu CREE bilden mit dem Ziel, die führende LED Technologie von CREE bestmöglich für alle Marken des Lichtkonzerns wie auch beim Aufbau neuer Marktsegmente für die LED Technologie zu nutzen. Mit CREE erweitert die Zumtobel Gruppe ihr Netzwerk zu führenden Lieferanten. "Um unser Ziel, eine signifikante Position in der LED-Beleuchtung zu erreichen, setzen wir auf den Ausbau unseres eigenen technologischen Know-Hows, gezielte Akquisitionen und Partnerschaften. Wir freuen uns sehr, dass wir mit CREE, den gegenwärtig führenden Hersteller von Hochleistungs-LED-Technologie, als weiteren Partner gewinnen konnten", so Andreas Ludwig.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2