Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 03 April 2008

Qimonda erhält Finanzspritze von Kooperationspartner Nanya

Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomber will der taiwanische Speicherhersteller Nanya vom Münchner Halbleiterproduzenten Qimonda für rund US$1 Milliarde die Anteile von Qimonda am Joint Venture Inotera Memories in Höhe von 35,4% der Aktien übernehmen.

Nanya (Nan Ya Technologies) will künftig eine Kooperation mit der US-amerikanischen Micron Corporation eingehen. Alle drei Hersteller gehören zu den führenden DRAM-Produzenten, leiden aber derzeit unter dem dramatischen Preisverfall bei Speicherbausteinen. Qimonda hatte erst im Januar 2008 einen drastische Umsatzeinbruch und hohe Verluste gemeldet. Die Mutter Infineon versucht seit längerem seine Anteile an Qimonda zu reduzieren.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1