Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 18 März 2008

Phoenix Solar baut für US-amerikanischen Investor

Die deutsche Phoenix Solar hat mit einem US-amerikanischen Investor einen Generalunternehmervertrag über den Bau von zwei Solarkraftwerken in Spanien geschlossen.

Die Freiflächen Fotovoltaik-Anlagen werden zusammen eine Nennleistung von rund 4,7 Megawatt haben, was einem Umsatzvolumen von rund 21 Millionen Euro entspricht. Die Solarzellen Firma wird für den Investor in der Provinz Granada zwei Fotovoltaik Freiflächen-Anlagen mit Dünnschicht-Solarmodulen von First Solar errichten. Der Baubeginn ist in Kürze, die Fertigstellung für Juli dieses Jahres geplant. Phoenix Solar, in Sulzemoos bei München, hat für das Geschäftsjahr 2007 nach vorläufigen Zahlen einen Gesamtumsatz von €260 Millionen und ein EBIT von €22,3 Millionen erzielt. Für das Geschäftsjahr 2008 erwartet der Konzern im In- und Ausland einen Umsatz von deutlich mehr als €300 Millionen. Der Konzern beschäftigt derzeit über 160 Angestellte in Deutschland, Spanien, Singapore und Italien.
Weitere Nachrichten
2019.06.17 21:26 V13.3.21-2