Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 17 März 2008

Ist Nanosolar $2 Milliarden wert?

Nanosolar, ein Hersteller von Kupfer-Indium-Galium- Diselenid-Solarzellen (CIGS), soll durch eine gro√üz√ľgige Valuation weitere Investoren anlocken.
Das 2002 gegr√ľndete Unternehmen, mit seinem Hauptsitz in Palo Alto, USA, baut gegenw√§rtig eine neue D√ľnnschichtsolarfertigungsanlage in Kalifornien. Zus√§tzlich wird an einem Standort in Luckenwalde, im Gro√üraum Berlin, eine gro√üe Modulfertigungsanlage gebaut.

Nanosolar z√§hlt zu den j√ľngsten Unternehmen der Solarzellenindustrie und begann seine Produktion erst Ende 2007. Nach einem Bericht von Cnet erkl√§rte Martin Roscheisen, CEO von Nanosolar, dass die Firma kein Term Sheet angefertigt hat und zudem auch keine Ger√ľchte kommentieren w√ľrde.

Diese Summe wird vornehmlich durch die Dynamik des Solarzellengesch√§fts und dem drastisch gestiegenen Bedarf an Solarzellen gesteuert. Die geringen Rohstoffreserven an Silizium behindern die Massenproduktion an herk√∂mmlichen Siliziumprodukten. CIGS sind nicht so leistungsf√§hig, werden aber nur ein F√ľnftel bis zu einem Zehntel kosten.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.13 09:52 V11.10.13-2