Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 06 März 2008

Arrow erweitert Unterstützung der europäischen Supply Chain

Durch die Ernennung eines neuen, europäischen Supply Chain Teams konnte Arrow seine Unterstützung in diesem Bereich verbessern. Zudem wurde das Portfolio durch neue Dienstleistungen für die Supply Chain erweitert.

Das neue Team beschäftigt Fachkräften aus Nord-, Mittel- und Südeuropa. Nun können alle Lieferanforderungen der europäischen Kunden besser bearbeitet werden. Das Team wird durch Kristian Lading, Arrows europäischem Direktor für Supply Chain Services, geleitet. Arrow kann seinen Kunden nun ein komplettes Dienstleistungs-Portfolio für die Supply Chain bieten, unabhängig von Regionen oder Ländern in denen entwickelt oder produziert wird. Gleichzeitig werden europäischen Kunden neue Dienstleistungen angeboten: z.B. die neueste Version CARES – ein automatisiertes Replenishment System. Kristian Lading sagt: "Dieser Bereich ist schon immer ein wesentlicher Bestandteil von Arrows Geschäften gewesen. Indem wird neue Programme einbinden und eine europäischen Infrastruktur entwickeln, können wir bei unseren Dienstleistungen von jetzt an einen europäischen Standard anbieten. Damit sind unsere Kunden in der Lage auf regionale Expertise und maßgeschneiderte Dienstleistungen zurückgreifen.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-2