Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 05 März 2008

Der Markt für Bauelemente - Distribution in Deutschland wächst 07 um 1,3%

Gem√§√ü FBDi e.V. gab der deutscher Bauelemente - Distributionsmarkt im 4. Quartal 2007 um 4,5% gegen√ľber dem 4.Quartal des Vorjahrs nach. Das Gesamtjahr jedoch schlie√üt mit einem Plus von 1,3%.
Im vierten Quartal bewegte sich auch der deutsche Distributionsmarkt im europ√§ischen Trend. Auch alle anderen gro√üen europ√§ischen Elektronikm√§rkte mussten, bis auf Italien, einen R√ľckgang verbuchen. So verzeichnete UK ein um 8,0% schw√§cheres 4Q als 2006, Frankreich um 12,5% nur in Italien stieg die Zahl um 2,5%. Im Jahresvergleich zeigen UK einen R√ľckgang um 5,4%, Frankreich -12,9% und Italien ein Minus von 5,0% Die deutsche Bauelementedistribution konnte dagegen dank stabiler Elektroproduktion und starker Exporte ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 1,3% auf knapp 2,6 Mrd. ‚ā¨ steigern. F√ľr das vierte Quartal meldeten die Mitgliedsfirmen 576 Millionen ‚ā¨ an kumuliertem Umsatz (603 Millionen ‚ā¨ im 4Q 2006). Die Auftragslage erholte sich in Q4 leicht, mit einer Book-to-Bill-Rate von 1,06.

Die umsatzst√§rkste Produktgruppe, die Halbleiterbauelemente, verzeichneten einen R√ľckgang des Umsatzes um 4,7%, auf 396 Millionen Euro im 4.Quartal gegen√ľber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Der Anteil der Halbleiter am Gesamtumsatz bleibt weiter stabil um 70%. Passive Komponenten gingen im Vergleich zu Q4/2006 um 8,4% auf 93 Millionen ‚ā¨ zur√ľck, die elektromechanischen um 0,3% auf 70 Millionen. Die Stromversorgungen wuchsen um 3,2%, Displays sogar um 8,4%.

FBDi-Vorsitzender Georg Steinberger (Avnet) kommentierte: ‚ÄěDer negative Trend im Vergleich zum Rekordjahr 2006 hat sich fortgesetzt. Auch wenn sich der Markt sequentiell im ersten Quartal leicht erholen wird, gehen wir im Jahresvergleich von einem st√§rkeren Minus aus, da das erste Quartal 2007 das st√§rkste Quartal in der deutschen Distributionshistorie war. Ab Q2 wird sich der relative R√ľckgang wieder vermindern. Eine echte Markterholung dagegen erwarten wir fr√ľhestens im zweiten Halbjahr. Darauf deutet auch die Entwicklung der Auftragslage hin. Das gesamtwirtschaftliche Umfeld wird sicher schw√§cher, sollte aber einen geringeren Einfluss auf die Entwicklung des Distributionsmarktes haben als die Gefahr weiterer Produktionstransfers ins Ausland.“

Der FBDi e.V. ist seit 2004 eine etablierte Gr√∂√üe in der deutschen Verbandsgemeinschaft und hat 24 namhafte Bauelemente-Distributoren als Mitglieder. Im Vordergrund der FBDi-T√§tigkeit steht die Weiterentwicklung der hier in Grundz√ľgen ver√∂ffentlichten Distributionsmarkt-Statistik. Zum wichtigsten Thema der kommenden Jahre d√ľrfte allerdings die marktgerechte Umsetzung von RoHS, WEEE und anderen die Elektronikindustrie direkt und indirekt betreffenden EU-Richtlinien werden. Der FBDi k√ľmmert sich in Arbeitskreisen um diese und andere Industriethemen.
Weitere Nachrichten
2018.12.13 13:08 V11.10.14-2