Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 28 Februar 2008

Lapp Gruppe schafft erstmals Umsatzmilliarde

Die Lapp Gruppe, ein Hersteller von Kabeln, industriellen Steckverbindern und Systemlösungen mit Sitz in Stuttgart-Vaihingen, hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006/07 erstmals in der Unternehmensgeschichte einen Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde Euro erzielt.
„Aus eigener Kraft hat die Lapp Gruppe als mittelständisches Familienunternehmen die Umsatzmilliarde überschritten“, freut sich Vorstandssprecher Andreas Lapp und begründet dies mit einer nachhaltigen Firmenstrategie: „Unsere zweistelligen Zuwachsraten im Umsatz basieren in erster Linie auf einer internationalen Geschäftsausrichtung. Globale Präsenz und internationale Projekte werden für mittelständische Unternehmen unserer Größe immer wichtiger. Die Lapp Gruppe hat weltweit eigene Landesgesellschaften und Vertretungen aufgebaut. Dies kommt uns langfristig zugute und schafft die Voraussetzungen, auch am Standort Deutschland weiter zu investieren. Die Lapp Gruppe wird sich so auch in Zukunft als weltweit technologisch führender Anbieter positionieren.“

Die Lapp Gruppe erzielte weltweit im Geschäftsjahr 2006/07 einen Umsatz von 1.030 Mio. EUR und ein organisches Wachstum von 17% gegenüber dem Vorjahr. In Europa erwirtschaftete die Lapp Gruppe einen konsolidierten Umsatz in Höhe von 591 Mio. Euro und damit ein Wachstum von 24%.
Das Wachstum wurde sowohl in den angestammten europäischen Märkten als auch in den aufstrebenden Märkten Osteuropas erzielt.

Rund 20 Mio. Euro investierte die Lapp Gruppe in den Ausbau und die Modernisierung der Produktionskapazitäten in Europa (Forbach/Frankreich, Stammsitz Stuttgart und Holesov/Tschechien). Beinhaltet war auch die Investition der Gründung einer neuen Vertriebsniederlassung in Spanien. Die Lapp Gruppe profitierte dabei von der starken Konjunktur des Maschinen- und Anlagenbaus in den Kernmärkten.

Auch in Asien verzeichnete die Lapp Gruppe eine sehr positive Entwicklung. Mit einem konsolidierten Umsatz von 87 Mio. Euro und einem Wachstum von 23% behauptete sich die LAPP Gruppe in den Wachstumsmärkten China, Korea, Indien und Singapur mit eigenen Landesgesellschaften sowie Vertretungen im Wettbewerb. Die Lapp Gruppe erwirtschaftete 12% ihres Gesamtumsatzes in dieser Region. Zusätzlich steuerte das Joint Venture JJ Lapp Cable (Singapur) einen Umsatzanteil von 22 Mio. Euro bei.

Auch in Asien tätigte die Lapp Gruppe weitere Investitionen und Geschäftsausbauten – so vor allem in Korea, China und Indien - und setzt damit ihren Wachstumskurs fort. Die Produktionskapazitäten wurden dort für rund 8 Mio. Euro erweitert. Triebfeder des Wachstums in Asien war insbesondere die starke Konjunktur in den boomenden Volkswirtschaften Indiens und Chinas.

In Nordamerika erzielte die Lapp Gruppe einen Umsatz in Höhe von 66 Mio. Euro und erwirtschaftete damit ein Wachstum von 6%. Im buchhalterisch zu Nordamerika zugehörigen Markt Mexiko erreichte die Lapp Gruppe einen Umsatzzuwachs von 60 %.

Mit speziell US-konformen Produkten und Dienstleistungen hat sich die Lapp Gruppe im nordamerikanischen Markt gefestigt. „Im laufenden Geschäftsjahr werden wir mit unserem Vertrieb vor Ort daran arbeiten, vor allem in den USA die Marktdurchdringung zu steigern. Wir sehen in den USA ein deutliches Wachstumspotential für die LAPP Gruppe.“

Annähernd 4 Mio. Euro investierte die Lapp Gruppe in den Ausbau von Produktion und Labor-Einrichtungen am US-Unternehmenssitz in New Jersey. Im laufenden Geschäftsjahr soll ein neues Logistikzentrum in Las Vegas/Nevada errichtet werden.

Für das laufende Geschäftsjahr 2007/2008 rechnet die Lapp Gruppe mit einem organischen Wachstum von etwa 12 % bis 15 %.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.09.20 15:35 V10.9.6-2