Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 20 Februar 2008

Preise für NAND-Flash-Speicher sollen stark fallen

Nach Ansicht der Marktforscher iSuppli soll die Nachfrage nach den nichtflüchtigen Speicherbauelementen zwar weiter steigen, aber weniger stark als zuvor erwartet. Zudem sollen die Preise stark fallen.
Da derzeit alle großen NAND-Flash-Hersteller riesige Erweiterungen Ihrer Fertigungskapazität planen, befürchtet iSuppli, dass auf dem NAND-Flash-Markt 2008 ein extremer Preisverfall stattfinden wird.

iSuppli begründet die langsamere Nachfrage vor allem mit der nachlassenden Kauflust der US-Amerikaner. Allein Apple habe wegen seiner beliebten iPods 2007 als drittgrößter OEM-Käufer von NAND-Flash-Chips rund 13,1 Prozent des weltweiten Produktion aufgekauft. Der Weltmarkt belief sich nach vorläufigen iSuppli-Zahlen auf insgesamt 13,9 Milliarden US-Dollar.

Zu den fünf größten Herstellern von NAND-Flash-Chips in 2007 gehörten Samsung, Toshiba, Hynix, Micron Technology und Intel.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.09.20 15:35 V10.9.6-2