Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Umicore
Markt |

Umicore will in Hanau 140 Stellen abbauen

Umicore hat vor dem Hintergrund des laufenden Übergangs zur Elektromobilität in den vergangenen Jahren an der Anpassung des Geschäftsbereichs Automotive Catalysts an die sich verändernden Marktbedingungen gearbeitet. Angesichts der Euro-7-Gesetzgebung über Emissionsgrenzwerte für Fahrzeuge, die weniger streng ausfiel als ursprünglich vorgesehen, setzt Umicore einige dieser Anpassungen nun schneller um, als zuvor geplant. Und das hat folgen für die Belegschaft.

Im Rahmen dieser fortlaufenden Bewertung hat Umicore seine Mitarbeitenden über die Pläne informiert, bis zum Jahr 2027 rund 140 Stellen, beziehungsweise 14 Prozent der Belegschaft, am Standort Hanau abzubauen. Diese Pläne umfassen Freiwilligenprogramme, die den Mitarbeitenden in Hanau früher in diesem Jahr vorgestellt wurden und die darauf abzielen, die Auswirkungen für die Mitarbeitenden so weit wie möglich zu minimieren. Die Programme wurden in enger Zusammenarbeit mit den Arbeitnehmervertretungen entwickelt. Mit ihnen werde Umicore auch in den kommenden Monaten eng zusammenarbeiten, um die Veränderungen am Standort Hanau für alle betroffenen Mitarbeitenden sozialverträglich zu gestalten.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2