Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Nio
Markt |

NIO will Stromsensorchips von Melexis

NIO, Hersteller von Elektrofahrzeugen, hat sich für die Stromsensorchips von Melexis für seine Antriebsumrichtersysteme entschieden. Die Chips von Melexis, die für die anspruchsvolle Steuerung von Elektromotoren geeignet sind, würden alle batteriebetriebenen Elektrofahrzeuge von NIO antreiben, heißt es in einer Pressemitteilung.

Melexis gilt als weltweit anerkannter Anbieter von Halbleiterlösungen, dessen Hauptaugenmerk auf der Entwicklung und Bereitstellung von modernen Sensoren für Anwendungen im Automobil- und Industriebereich liegt. Durch diese Zusammenarbeit will NIO von der Stromsensortechnologie von Melexis profitieren und die Effizienz und Zuverlässigkeit seiner Antriebsumrichtersysteme verbessern. Darüber hinaus bietet Melexis lokalen Support mit eigenen Ingenieuren, um eine nahtlose Integration und Optimierung zu gewährleisten.

Das Traktions-Wechselrichtersystem spielt in NIO-EVs eine wichtige Rolle, indem es den Gleichstrom (DC) der Batterie effizient in Wechselstrom (AC) umwandelt, der den Elektromotor antreibt. Der Stromsensor ist ein wesentliches Element innerhalb des Systems, das den Strom genau überwacht, um die Sicherheit und optimale Leistung des Fahrzeugs zu gewährleisten.

„Melexis ist führend in der Stromsensortechnologie und wir glauben, dass ihre Technologie unseren intelligenten Elektrofahrzeugen eine überlegene Leistung und Zuverlässigkeit verleihen wird. Diese Zusammenarbeit wird unsere Position auf dem Markt für Elektrofahrzeuge weiter stärken und unseren Kunden ein besseres Fahrerlebnis bieten", so Bi Lu, Vizepräsident von NIO.

„Unsere aktuellen Sensor-ICs, gepaart mit dem Know-how unserer Ingenieure vor Ort, werden NIO die Unterstützung bieten, die sie benötigen, um auf dem Markt für Elektrofahrzeuge erfolgreich zu sein", ergänzt Dieter Verstreken, VP of China Strategy bei Melexis.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2