Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Kitron
Markt |

Kitron bekommt neue Produktionsstätte in Norwegen

Arendals Fossekompani baut eine neue Produktionsstätte für Kitron. Das neue Gebäude wird etwa 7.500 Quadratmeter groß sein und in der ersten Hälfte des Jahres 2026 fertiggestellt werden.

„Für AFK Eiendom ist dies eine unglaublich spannende Partnerschaft, die zu einem attraktiven Wachstum in unserer Region beitragen wird. Wir freuen uns, das Projekt für Kitron an einem wichtigen Standort für das produzierende Gewerbe und die Industrie zu entwickeln", sagt Tom Krusche Pedersen, Property Manager bei AFK Eiendom.

Das Gebäude wird in Longum in der Nähe der Autobahn E18 nördlich der Stadt Arendal errichtet, wo Arendals Fossekompani über ein 170 Hektar großes Grundstück verfügt. Die Bauarbeiten sollen im Herbst 2024 beginnen, und die Übergabe des Gebäudes ist für das Frühjahr 2026 geplant.

„Kitron in Arendal wächst und ist sehr aktiv, und wir glauben, dass die Aktivitäten in den kommenden Jahren weiter zunehmen werden. Wir wachsen einfach über unsere derzeitigen Räumlichkeiten hinaus. Jetzt haben wir die Möglichkeit, das perfekte Gebäude für unsere Bedürfnisse mitzugestalten. Das gibt uns die Möglichkeit, hier in Arendal, wo Kitron seine Wurzeln in den 1960er Jahren hatte, weiter zu wachsen", sagt Heine Østby, Geschäftsführer von Kitron Norwegen.

Die Aktivitäten von Kitron in diesem Gebiet verteilen sich derzeit auf eine 7.300 Quadratmeter große Anlage in Kilsund, die Kitron gehört, und 4.000 Quadratmeter gemietete Räumlichkeiten in Stoa. Wenn die neue Anlage fertig ist, wird der Betrieb in Stoa nach Longum verlegt, während die Anlage in Kilsund wie bisher weitergeführt wird.

„Wir sind dankbar für das in uns gesetzte Vertrauen und die Tatsache, dass wir Lösungen gefunden haben, die es uns ermöglichen, mit der Planung und dem Bau des Produktionsgebäudes für Kitron an diesem großartigen Standort zu beginnen", so Atle Monan von Veidekke Bygg Agder.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1