Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© onsemi
Markt |

1.000 Arbeitsplätze bei onsemi auf der Kippe

Der US-amerikanische Chiphersteller hat angekündigt, dass er weltweit rund 1.000 Stellen abbauen will. Damit soll der Betrieb optimiert und gestrafft werden. Die bevorstehenden Entlassungen würden der "Fab Right"-Strategie des Unternehmens dienen, mit der onsemi sein Fertigungsnetzwerk optimieren und seine weltweiten Aktivitäten konsolidieren will, heißt es in einer Mitteilung.

onsemi möchte neun Standorte zusammenführen und seine derzeitige weltweite Belegschaft um etwa 1.000 Mitarbeitende reduzieren. Darüber hinaus rechnet onsemi damit, dass rund 300 zusätzliche Mitarbeitende versetzt werden müssen. Das US-Unternehmen geht davon aus, dass dieser Prozess im nächsten Jahr abgeschlossen sein wird.

Aufgrund dieser Pläne rechnet onsemi in den Jahren 2024 und 2025 mit beschäftigungsbedingten Kosten in Höhe von 65 bis 80 Millionen US-Dollar, wie aus einem Zulassungsantrag hervorgeht. Gleichzeitig schreibt das Unternehmen, dass es plant, einen beträchtlichen Teil der durch diese Maßnahmen erzielten Einsparungen in den Fortbestand der Belegschaft und bestimmte Geschäftsinitiativen zu reinvestieren. 


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1