Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Rheinmetall
Markt |

Neue Partnerschaft zwischen Rheinmetall und QUS

Rheinmetall hat im Bereich Vitaldaten-Tracking mit QUS eine Partnerschaft geschlossen, um gemeinsam eine Lösung auf diesem Bereich zu entwickeln. Vitaldaten-Live Tracking erlaubt im Training die Ausbildungseinheiten so anzupassen, dass ein optimaler Fitnessaufbau gewährleistet werden kann, heißt es in einer Mitteilung.

Einsatztaugliche Sensor-to-Shooter Netzwerke ermöglichen jederzeit ein aktuelles Lagebild mit durchgängiger, stabiler Kommunikations­infrastruktur, selbst unter herausfordernden Bedingungen – ein entscheidender Vorteil auf dem digitalen Gefechtsfeld.

„Wir freuen uns sehr über die neue Partnerschaft mit Rheinmetall. Gemeinsam werden wir ein System entwickeln, das sich perfekt in das System von Rheinmetall integrieren lässt und so auf diesem Bereich einen zusätzlichen Mehrwert schafft. Die Vitaldaten der Soldaten jederzeit zu kennen und einschätzen zu können, ist für die Leistungsfähigkeit sehr wichtig“, so Hannes Steiner, QUS CEO & Gründer.

„Bio Monitoring, wie wir es aus dem Leistungssport kennen, wird für den Soldaten zukünftig ebenfalls eine wichtige Rolle spielen, um die Einsatzfähigkeit zu optimieren. Für uns als Systemhaus bietet die Lösung von QUS einen passenden Baustein in unserem modularen Soldatensystem. Und mit Blick auf die Digitalisierung können die Daten KI gestützt auf übergeordneten Führungsebenen einen wichtigen Beitrag zu taktischen Entscheidungen liefern", ergänzt Timo Haas, Chief Digital Officer (CDO) der Rheinmetall AG und Geschäftsführer der Rheinmetall Electronics GmbH.

Die gemeinsame Lösung von QUS und Rheinmetall im Rahmen der Partnerschaft werde alles rund um das Thema Körperdaten vereinen und schöpfe das gesamte Potential aus. Die Möglichkeit, bereits bewährte Sensoren (Herzfrequenz, Atemfrequenz) mit weiteren Fremdsensoren (wie Temperatur etc.) zu kombinieren, ermögliche eine neue Basis taktischer Entscheidungen auf Basis des Wissens, um den aktuellen Zustand der Beteiligten zu treffen, heißt es abschließend.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2