Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Sensys Gatso
Markt |

Sensys Gatso ergattert Auftrag für Geschwindigkeitsmessungen

Sensys Gatso ist als Anbieter für die Lieferung von Geschwindigkeitsüberwachungssystemen in den Niederlanden ausgewählt worden. Der geschätzte Umsatz beläuft sich auf rund 84 Millionen SEK, umgerechnet rund 7,6 Millionen Euro.

Die Sensys Gatso Gruppe, ein weltweit agierender Anbieter von Verkehrssicherheitslösungen, wurde über ihre Tochtergesellschaft Sensys Gatso Netherlands als einer von vier Anbietern für einen Auftrag zur Lieferung, zum Betrieb und zur Unterstützung von Abschnittskontrollsystemen zur Durchsetzung der Durchschnittsgeschwindigkeit auf Autobahnen in den Niederlanden ausgewählt. Der Auftragswert für Sensys Gatso liegt bei rund 84 Millionen SEK über die Mindestvertragslaufzeit von 6 Jahren. 

Die wiederkehrenden TRaaS-Einnahmen, die sich auf Service, Wartung und Betrieb der Abschnittskontrollsysteme beziehen, werden auf 48 Millionen SEK geschätzt, was in etwa 57 Prozent des gesamten Auftragswertes entspricht. Der verbleibende Teil von 36 Millionen SEK sei ein Systemverkaufsumsatz, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Investition der niederländischen Staatsanwaltschaft zielt darauf ab, die bestehende automatische Verkehrsüberwachungsinfrastruktur zu ersetzen.

„Wir sind sehr stolz auf die Fortsetzung unserer langjährigen Zusammenarbeit mit der niederländischen Staatsanwaltschaft. Wir waren in der Lage, ein wettbewerbsfähiges Angebot in der Ausschreibung abzugeben. Ich bin mir sicher, dass unsere flexible Analyseplattform PULS, die FLUX-Technologie der nächsten Generation und unsere solide Erfahrung in der Erbringung von Dienstleistungen eine wichtige Rolle bei der Erteilung dieses Auftrags gespielt haben" sagt Niki Gatsonides, Geschäftsführer von Sensys Gatso Netherlands B.V.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1