Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 04 Februar 2008

Epcos profitiert von Autoelektronik

Der Bauteilhersteller Epcos hat im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2007/08 von dem anhaltenden Boom in der Autoelektronik profitiert und konnte den Betriebsgewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) um gut ein Drittel auf 28,4 Millionen Euro steigern.
Der Umsatz stieg um 10 Prozent auf 367 Millionen Euro. Besonders auffallend war das Wachstum von über 20 Prozent im Bereich der Automobil-Elektronik. Bei Komponenten für die Telekommunikation und die Industrie wurden laut Epcos einstellige Wachstumsraten verzeichnet, während der Umsatz bei Bauteile für die Unterhaltungselektronik stagnierte.
Regional war der Umsatz in Deutschland rückläufig. Im europäischen Ausland sowie in Asien und der NAFTA-Region lag er jeweils auf dem Niveau des Vorquartals.

Für das laufende Geschäftsjahr, das bis September dauert, rechnet Epcos mit einem Umsatzzuwachs von etwa fünf Prozent und einem Ebit nach IFRS von 110 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr hatte Epcos auf vergleichbarer Basis einen operativen Gewinn von 86 Millionen Euro erzielt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-1