Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Echandia
Markt |

Echandia erhält Rekordauftrag

Echandia hat einen Auftrag über die Lieferung von Batteriesystemen an einen nordeuropäischen Fährbetreiber erhalten. Der Auftrag umfasst die Umrüstung von zwei RoPax-Fähren auf einen rein elektrischen Antrieb und ist der bisher größte Auftrag von Echandia, sowohl was den Wert als auch die Größe des Systems betrifft.

Wie es in einer Mitteilung heißt, sei die Auslieferung für die zweite Hälfte des Jahres 2025 geplant. Die Batteriesysteme von Echandia werden installiert, um sowohl die Emissionen fossiler Brennstoffe als auch die Energiekosten zu senken. Die Batteriesysteme sind so konzipiert, dass sie die vom Kunden geforderte Lebensdauer von 10 Jahren erfüllen, was mit den Systemen der Echandia problemlos möglich sei, heißt es. 

Die Hauptgründe, warum die Batteriesysteme von Echandia für dieses prestigeträchtige Projekt ausgewählt wurden, seien ihre lange Lebensdauer, ihre hohe Sicherheit und die Tatsache, dass sie im Vergleich zu anderen Systemen nur etwa die Hälfte des Installationsraums benötigen.

„Wir sehen einen klaren Trend zu mehr und größeren Aufträgen für die Umrüstung von Fähren von fossilen Brennstoffen auf Elektroantrieb. Dieser Auftrag ist unser bisher größter und das Ergebnis einer konzentrierten Arbeit sowohl an unseren Produkten als auch an Partnerschaften im maritimen Sektor. Dies unterstreicht auch, dass wir nun ernsthaft als einer der führenden Anbieter im Bereich der maritimen Elektrifizierung angesehen werden. Ein wichtiger Meilenstein für Echandia", sagt Fredrik Hellström, CEO von Echandia.

Dieser Auftrag sei ein deutliches Zeichen für die Position des Unternehmens als etablierter und zuverlässiger Anbieter auf dem Markt, auch für sehr große Projekte, heißt es in der Mitteilung abschließend.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2