Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Wurth Elektronik
Markt |

Würth Elektronik nimmt neuen US-Hauptsitz in Angriff

Würth Elektronik in den Vereinigten Staaten hat den Baubeginn für einen neuen Hauptsitz mit einer Fläche von rund 6.500 Quadratmetern in Angriff genommen. Diese neue Anlage unterstreiche das Engagement des Unternehmens für Innovation und Wachstum in der Elektronikindustrie, heißt es in einer Mitteilung.

Das Gebäude sei mit Blick auf die Mitarbeitenden entworfen worden, so Toby Kangas, Projektleiter des neuen Gebäudes bei Würth Elektronik. Das Unternehmen plant außerdem, eine LEED-Zertifizierung (Leadership in Energy and Environmental Design) in Silber für die neue Anlage anzustreben, um sein Engagement für nachhaltige Praktiken zu demonstrieren.

Diese Investition sei ein Beweis für das Engagement von Würth Elektronik, den Mitarbeitenden einen modernen Arbeitsplatz zu bieten und ein Wachstum auf 225 Beschäftigte in Watertown zu ermöglichen, was nahezu eine Verdoppelung der derzeitigen Mitarbeiterkapazität in den nächsten 10-15 Jahren bedeutet, heißt es weiter.

Als Hauptsitz von Würth Elektronik beschäftigt der Standort in Watertown verschiedene Bereiche, darunter Technik, Vertrieb, Forschung und Entwicklung, Marketing und mehr. Außerdem dient er als Lager für Nord- und Südamerika. 

„Wir freuen uns sehr über diesen aufregenden neuen Meilenstein für unser Unternehmen und einen weiteren Schritt zur Verwirklichung unserer Vision 2030“, sagte Don Rigdon, Präsident von Würth Elektronik in den Vereinigten Staaten. Die Fertigstellung ist für Ende 2025 geplant.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2