Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Siemens
Markt |

Siemens unterstützt Foxconn-Produktion

Siemens soll dem taiwanischen Elektronik-Auftragsfertiger Foxconn mit digitaler Technik beim Ausbau und der Modernisierung seiner Produktion helfen. Die beiden Unternehmen haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, mit der "die digitale Transformation und Nachhaltigkeit bei intelligenten Fertigungsplattformen" für IT, Elektronik und Elektroautos bei dem weltgrößten Elektronik-Hersteller vorangetrieben werden soll. Das hat Siemens jetzt mitgeteilt.

Foxconn entwickele sich zu einem Anbieter von Plattformlösungen für intelligente Fertigung, intelligente Elektrofahrzeuge und intelligente Städte, zitiert Reuters den Chef der Foxconn-Mutter Hon Hai Technology, Young Liu. In den Foxconn-Werken sollen mit Geräten und Software der Siemens-Sparte Digital Industries, darunter der "digitale Zwilling" und die Xcelerator-Plattform, der Automatisierungsgrad erhöht und die Produktion und Entwicklung beschleunigt werden. Mit der Siemens-Technik könnten Energie eingespart und der CO2-Ausstoß bei Foxconn reduziert werden, heißt es weiter. 

Elektronik sei das Rückgrat der modernen Gesellschaft. Deshalb sei man sehr stolz, die Zusammenarbeit mit Foxconn zu intensivieren, so Siemens-Vorstand Cedrik Neike. 


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-2
Anzeige
Anzeige