Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Mircon
Komponenten |

SEMI begrüßt Investitionspläne von Micron Technology

SEMI, der Industrieverband, der die weltweite Lieferkette für Halbleiter- und Elektronikdesign und -fertigung betreut, hat die Ankündigung des US-Handelsministeriums begrüßt, eine vorläufige Vereinbarung über die Vergabe eines Preises im Rahmen des CHIPS- und Wissenschaftsgesetzes (CHIPS and Science Act) bekannt zu geben. Dabei geht es um den Bau von zwei modernen DRAM-Fabriken in New York und einer DRAM-Fabrik in Idaho durch Micron Technology.

Der Preis umfasst 6,14 Milliarden Dollar an Zuschüssen und eine Steuergutschrift für Investitionen, um Microns jahrzehntelange Vision voranzutreiben, etwa 100 Milliarden US-Dollar in New York und 25 Milliarden Dollar in Idaho zu investieren. Es wird erwartet, dass durch die Projekte mehr als 11.000 Arbeitsplätze in der Fertigung und in den Anlagen sowie 9.000 Arbeitsplätze im Baugewerbe geschaffen werden.

„SEMI lobt das US-Handelsministerium für diesen wichtigen Schritt zur Stärkung der heimischen Halbleiterlieferkette. Investitionen in die Herstellung von Spitzen-Speicherchips sind von entscheidender Bedeutung, um sie mit den Ankündigungen zur Unterstützung von Fabriken für fortschrittliche Prozessoren zu verbinden, die die Bausteine für die Verbreitung von künstlicher Intelligenz und allen High-Tech-Anwendungen liefern", sagt Joe Stockunas, Präsident von SEMI Americas.

Die vorgeschlagenen CHIPS- und Science Act-Investitionen in Kombination mit der Zusage von Micron, in den nächsten sechs Jahren mehr als 50 Milliarden Dollar in den Aufbau von zwei New Yorker DRAM-Fabriken und einer dritten in Idaho zu investieren, würden dazu beitragen, die Expansion des breiteren Halbleiter-Ökosystems in jedem Bundesstaat voranzutreiben, so Stockunas weiter.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-1
Anzeige
Anzeige