Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© TSMC
Komponenten |

KI befeuert Geschäft von TSMC

Die Nachfrage nach Halbleitern für Künstliche Intelligenz hat das Geschäft des taiwanischen Chipherstellers TSMC weiter angekurbelt. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.

Im ersten Quartal stieg der Nettogewinn auf 225,5 Milliarden Taiwan-Dollar - umgerechnet rund 6,53 Milliarden Euro - von 207 Milliarden Dollar im Vorjahr, schreibt die Nachrichtenagentur Reuters und beruft sich auf Informationen des weltgrößten Auftragsfertigers von Chips. Laut LSEG Smart Estimate hatten Analysten 218 Milliarden Taiwan-Dollar erwartet. Der Umsatz stieg im ersten Quartal um 13 Prozent auf 18,87 Milliarden US-Dollar, etwas mehr als der Konzern selbst erwartet hatte. TSMC beliefert mit seinen Produkten unter anderem Apple und Nvidia.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-2
Anzeige
Anzeige