Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Amkor Technology
Markt |

Infineon und Amkor stärken Lieferkette für Halbleiterlösung

Die Infineon Technologies AG stärkt den ausgelagerten Bereich seiner Backend-Fertigung in Europa und verkündet eine mehrjährige Partnerschaft mit Amkor Technology, einem Anbieter von Halbleiter-Packaging- und Testdienstleistungen.

Wie es in einer Mitteilung heißt, haben sich beide Unternehmen auf den Betrieb eines gemeinsamen Packaging- und Testzentrums am Standort von Amkor in Porto geeinigt. Der Beginn der Fertigung ist für die erste Hälfte des Jahres 2025 vorgesehen.

Mit dieser langfristigen Vereinbarung vertiefen Infineon und Amkor ihre Partnerschaft und erweitern sie über das klassische OSAT (Outsourced Semiconductor Assembly and Test)-Geschäftsmodell hinaus. Amkor werde seine Produktionsstätte in Porto ausbauen, den Betrieb der Produktionslinien verantworten und Infineon einen eigenen Reinraum zur Verfügung stellen, während Infineon die Entwicklungs- und technischen Produktionstätigkeiten in Porto mit einem Team vor Ort unterstützt, heißt es weiter. Mit diesem Schritt diversifiziere Infineon weiter seine Produktionsstruktur und gewährleiste damit ein ideales Gleichgewicht zwischen eigenen und externen Fertigungskapazitäten.

„Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit Amkor zu vertiefen, und werden unser Know-how im Bereich Technik und Entwicklung einbringen“, sagte Alexander Gorski, Executive Vice President und bei Infineon verantwortlich für die weltweiten Backend-Aktivitäten. 

Infineon betreibt in Porto bereits seit 20 Jahren ein großes Service-Center mit mehr als 600 Mitarbeitenden. Mit dem gemeinsamen Produktionszentrum werde man nun mehr denn je ein fester Bestandteil des Halbleiter-Ökosystems in Portugal. 

„Wir investieren kontinuierlich in unseren Produktionsstandort in Porto, um unsere Kapazitäten zu erweitern und unser Portfolio für fortschrittliche Packaging- und Testtechnologien auszubauen. Diese Zusammenarbeit ist ein weiterer Meilenstein für beide Unternehmen, um die Lieferkette für fortschrittliche Produkte für Anwendungen im Bereich Automotive und Industrie zu verbessern“, ergänzt Giel Rutten, Präsident und Chief Executive Officer von Amkor.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-2
Anzeige
Anzeige