Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Kontron
Embedded |

Kontron AG jubelt über Rekordjahr

Die Kontron AG, Anbieter von IoT-Technologie, hat ihr Ergebnis für das Geschäftsjahr 2023 bekannt gegeben. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, wurde dabei ein Rekordjahr in der Geschichte des Unternehmens markiert. Es sei durch finanzielles Wachstum und durch die strategische Ausrichtung auf das Internet of Things (IoT) geprägt gewesen.

Der Umsatz belief sich den Angaben nach 2023 auf insgesamt 1.226 Millionen Euro und lag damit 15,3 Prozent über dem Vorjahr (2022: 1.064 Millionen Euro). Das organische Wachstum lag bei 9,5 Prozent. Das Konzernergebnis stieg auf 75,3 Millionen Euro (fortgeführte Geschäftstätigkeit), was im Vergleich zum Konzernergebnis im Jahr 2021 (angepasst: 30,5 Millionen Euro) mehr als doppelt so hoch ist, und ein Plus von 36 Prozent gegenüber dem Vorjahr 2022 (angepasst: 55,5 Millionen Euro) in Bezug auf das IoT-Wachstum darstelle.

Der Verkauf des IT-Servicegeschäfts im Jahr 2022 ermöglichte es Kontron sich vollkommen auf das IoT-Geschäft zu konzentrieren und seine Technologien durch strategische Akquisitionen (Comlab, Telit, Bsquare und Hartmann W-IE-NE-R) zu stärken. Die Übernahme der Mehrheit an der Katek Group Anfang 2024 und die Division GreenTec markierten den Einstieg von Kontron in Umwelttechnologien und versprechen nach Unternehmensangaben einen Sprung nach vorne bei den technologischen Fähigkeiten.

Die Auftragseingänge beliefen sich 2023 auf 1.452 Millionen Euro und lagen damit 16 Prozent über dem Umsatz, der im gleichen Zeitraum im Vorjahr erzielt wurde. Mit einem soliden Auftragsbestand von 1.686 Millionen Euro sei Kontron auf Kurs für ein weiteres starkes Jahr, heißt es in der Mitteilung weiter.

„2023 war ein erfolgreiches Jahr für Kontron und 2024 wird noch besser werden. Wir haben mehrere Produktinnovationen wie KontronOS und KontronGrid am Start, die unser Wachstum ankurbeln werden. Vor diesem Hintergrund bestätigen wir die Prognose für 2024 mit einem Konzernumsatz von mindestens 1,9 Milliarden Euro und einen Nettogewinn von rund 100 Millionen Euro“, sagt Hannes Niederhauser, CEO der Kontron AG.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-1
Anzeige
Anzeige