Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© elmos
Markt |

Elmos Semiconductor erhöht die Dividende

Die Elmos Semiconductor SE hat den Jahresabschluss und Geschäftsbericht für das Jahr 2023 veröffentlicht. Die vorläufigen Finanzzahlen und die Prognose von Mitte Februar werden dabei bestätigt.

Auf Basis der Unternehmens- und Ergebnisentwicklung im vergangenen Geschäftsjahr schlagen Aufsichtsrat und Vorstand der Hauptversammlung am 15. Mai 2024 eine im Vergleich zum Vorjahr um 13,3 Prozent höhere Dividende von 0,85 Euro je Aktie vor (Vorjahr: 0,75 Euro je Aktie).

„Das Geschäftsjahr 2023 war für Elmos ein außergewöhnlich erfolgreiches Jahr mit finanziellen Rekordergebnissen auf der einen und wichtigen strukturellen Fortschritten auf der anderen Seite. An dieser überaus erfreulichen Entwicklung wollen wir auch unsere Aktionärinnen und Aktionäre angemessen teilhaben lassen. Wir heben daher den Dividendenvorschlag an die Hauptversammlung auf 0,85 Euro je Aktie an, erhalten uns aber gleichzeitig die notwendige finanzielle Flexibilität für die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens und für zukünftiges Wachstum“, so Dr. Arne Schneider, Vorstandsvorsitzender der Elmos Semiconductor SE.

Neben den finanziellen und strategischen Erfolgen habe Elmos im Geschäftsjahr 2023 auch im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie einen wichtigen Fortschritt bei der Erreichung der ambitionierten Klimaziele vorweisen können. Die Treibhausgasemissionen für die eigenen Aktivitäten, also im Scope 1 und 2, konnten wie geplant im Jahr 2023 um 10 Prozent gegenüber dem Basisjahr 2022 gesenkt werden. Mittelfristig plant Elmos diese Emissionen bis zum Jahr 2026 um 40 Prozent gegenüber dem Basisjahr 2022 zu reduzieren. Langfristig strebt das Unternehmen die vollständige Klimaneutralität in seinen eigenen Aktivitäten bis zum Jahr 2035 an.

Für das Geschäftsjahr 2024 erwartet Elmos einen Umsatz von 605 Millionen Euro ± 25 Millionen Euro und eine operative EBIT-Marge von 25 Prozent ± 2-Prozent-Punkte vom Umsatz. Die erwartete operative EBIT-Marge enthält keine Effekte aus dem Vollzug des Verkaufs der Elmos Waferfertigung an Littelfuse Inc., USA, welcher für Ende Dezember 2024 erwartet wird. 

Das Unternehmen rechnet den Angaben nach mit Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte abzüglich aktivierten Entwicklungsleistungen in Höhe von rund 12 Prozent ± 2-Prozent-Punkte des Umsatzes. Für das Geschäftsjahr 2024 erwartet Elmos einen positiven operativen bereinigten Free Cashflow (ohne Effekte aus dem Vollzug des Verkaufs der Elmos Waferfertigung an Littelfuse Inc., USA) deutlich über dem Niveau des Vorjahres (‑24,3 Millionen Euro). Der Prognose liegt ein Wechselkursverhältnis von 1,10 Euro/US-Dollar zu Grunde.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-1
Anzeige
Anzeige