Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Micron SK hynix Samsung
Markt |

Die wichtigsten DRAM-Hersteller in Q423

Die weltweite DRAM-Industrie hat im 4. Quartal 2023 ein Umsatzwachstum von fast 30 Prozent erzielt - hauptsächlich aufgrund steigender Preise und Volumina. Das geht aus einem Bericht von TrendForce hervor.

Dort heißt es, dass der Umsatz der DRAM-Industrie im letzten Quartal 2023 um 29,6 Prozent im Vergleich zum Vorquartal gestiegen ist und 17,46 Milliarden US-Dollar erreicht hat. Das Wachstum sei durch die Wiederbelebung der Lagerbestände und die strategische Produktionskontrolle der führenden Hersteller vorangetrieben worden. 

Mit Blick auf das 1. Quartal 24 ist das Bestreben, die Rentabilität zu steigern, klar erkennbar. Es wird erwartet, dass die DRAM-Vertragspreise um etwa 20 Prozent steigen werden - wenn auch mit einem leichten Rückgang der Liefermengen aufgrund der üblichen Nebensaison.

Es überrasche nicht, dass Samsung das Feld mit dem höchsten Umsatzwachstum unter den Top-Herstellern im 4. Quartal anführt, mit einem Anstieg von 50 Prozent gegenüber dem Vorquartal auf 7,95 Milliarden US-Dollar. Dies sei zum Teil auf einen sprunghaften Anstieg der 1alpha-nm-DDR5-Lieferungen zurückzuführen, die die Server-DRAM-Lieferungen um mehr als 60 Prozent erhöhten, berichtet TrendForce.

SK hynix verzeichnete einen geringen Anstieg der Liefermengen um 1 bis 3 Prozent, profitierte jedoch vom Preisvorteil von HBM und DDR5, insbesondere bei DRAM-Modulen für Server mit hoher Speicherdichte, was zu einem Anstieg des ASP um 17 bis 19 Prozent und einem Umsatzanstieg um 20,2 Prozent auf 5,56 Milliarden US-Dollar geführt hat.

Micron verzeichnete sowohl ein Mengen- als auch ein Preiswachstum von jeweils 4 bis 6 Prozent, was aufgrund des geringeren Anteils von DDR5 und HBM zu einem moderateren Umsatzanstieg von 8,9 Prozent auf 3,35 Milliarden US-Dollar im Quartal geführt hat.

RankingCompanyRevenueMarket share
4Q233Q23QoQ4Q233Q23
1Samsung7,9505,25051.4%45.5%38.9%
2SK hynix5,5604,62620.2%31.8%34.3%
3Micron3,3503,0758.9%19.2%22.8%
4Nanya27424412.1%1.6%1.8%
5Winbond13311219.5%0.8%0.8%
6PSMC3919110%0.2%0.1%
 Others1581551.7%0.9%1.2%
Total17,46413,48029.6%100%100%
4Q23 revenue ranking of branded DRAM makers

Was die Kapazitätsplanung anbelangt, so hat sich die Produktion von Samsung im ersten Quartal dieses Jahres erholt und eine Auslastung von 80 Prozent erreicht, nachdem die Produktion im vierten Quartal 23 drastisch reduziert worden war. Es wird erwartet, dass die Nachfrage im zweiten Halbjahr 24 deutlich steigen wird, was zu einer kontinuierlichen Ausweitung der Produktionskapazität bis zum vierten Quartal 24 führen wird.

Bei SK Hynix wird die HBM-Kapazität aktiv ausgebaut und die Zahl der Wafer-Starts kontinuierlich erhöht, insbesondere durch die Einführung der HBM3e-Massenproduktion. Micron steigert ebenfalls die Waferproduktion mit dem Ziel, seinen Anteil an fortschrittlichen 1beta-nm-Prozessen für HBM-, DDR5- und LPDDR5(X)-Produkte zu erhöhen, so der Bericht weiter.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-2
Anzeige
Anzeige