Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Intel Corporation
Markt |

Intel reicht Bauantrag für seine Fabriken ein

Intel macht den nächsten Schritt für seine zwei Fabriken in Magdeburg. Der Chiphersteller hat die entsprechenden Bauanträge eingereicht. Für das zuständige Landesverwaltungsamt ist es derzeit das größte Genehmigungsverfahren.

Anwohner und Umweltverbände hätten nun die Möglichkeit, Einwände einzulegen, berichtet MDR SACHSEN-ANHALT. Bereits im November 2023 hatte das Unternehmen einen Antrags-Entwurf vorgelegt, der von einem Team aus Ingenieuren des Landesverwaltungsamts geprüft wurde. Die daraus hervorgegangenen Nachforderungen habe das Unternehmen erfüllt, um nun endgültig den Bauantrag stellen zu können. Es sei dabei wichtig, dass das immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren ein Bündelungsverfahren ist. Dabei ist das Ziel, neben der Bauerlaubnis auch die Genehmigungen für die Rechtsbereiche Wasserrecht, Abfall, Abwasser, Bodenschutz, Naturschutzrecht und andere Rechtsgebiete zu erteilen, heißt es in dem MDR-Bericht weiter.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1