Anzeige
Anzeige
© Arrow Electronics
Markt |

Arrow Electronics erweitert Kompetenzzentrum in Ägypten

Arrow Electronics und das zu Arrow gehörende Engineering Services Unternehmen eInfochips haben eine Erweiterung ihres Automotive Centre of Excellence (CoE) in Ägypten bekannt gegeben. Das Kompetenzzentrum unterstützt Kunden bei der Entwickung von Automotive-Produkten der nächsten Generation.

Das Automotive CoE von Arrow befasst sich mit den Chancen und Herausforderungen, die mit vernetzten, autonomen und elektrifizierenden Technologien in der Automobilindustrie verbunden sind, und hilft, diese zu adressieren. Die Komplexität, die mit der Einführung neuer Technologien verbunden ist, einschließlich des Fachkräftemangels im Bereich Ingenieurwesen und neu benötigten Kompetenzen, strengen Cybersicherheitsvorschriften und komplizierten Hochspannungsdesigns, stelle Unternehmen vor Herausforderungen, heißt es in einer Mitteilung.

Vor diesem Hintergrund hat Arrow mit der kürzlich getätigten Übernahme von Avelabs, einem führenden Anbieter von Entwicklungsdienstleistungen für die Automobilindustrie, das Angebot seines CoEs weiter ausgebaut. Avelabs mit Hauptsitz in Kairo und Niederlassungen in München und Troy in den USA unterstützt Automotive OEMs und Tier-1-Zulieferer mit schnellerer Produktentwicklung und umfassender Expertise in den Bereichen AUTOSAR (Automotive Open Systems Architecture), funktionale Sicherheit und Cybersicherheit.

„Die Umstellung auf elektrische, autonome und vernetzte Fahrzeuge wird den Anteil der Elektronik in Fahrzeugen sowie die Ausgaben für technische Dienstleistungen im Automobilbereich weiter erhöhen. Das Automotive CoE in Ägypten, das durch unsere Akquisition von Avelabs erweitert wurde, ergänzt unsere bisherigen technischen Services von Arrow und eInfochips. Damit bauen wir unser Angebot für unsere Kunden und Zulieferer im Transportsektor weiter aus“, sagt Rick Marano, President Global Components bei Arrow. 


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.02.28 11:54 V22.3.46-2