Anzeige
Anzeige
© Amkor Technology
Markt |

Amkor und GF mit strategischer Zusammenarbeit in Portugal

Amkor Technology Inc. und GlobalFoundries bauen ihre Partnerschaft zur Stärkung der europäischen Automobilzulieferkette und zum Ausbau der Dienstleistungen für globale Kunden aus. Das haben die Unternehmen jetzt mitgeteilt.

Seit Februar 2023 hat GF 50 Tools von seinem Dresdner Standort zu Amkor nach Porto verlagert, wobei die ersten Kundenprodukte auf den neu installierten GF-Werkzeugen qualifiziert wurden. Die neue Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen definiere die Zusammenarbeit der Halbleiterfertigung neu, indem sie erstmals eine umfassende EU-Lieferkette ermögliche - von der Halbleiter-Waferproduktion bei GF bis zu OSAT-Dienstleistungen bei Amkor. 

Um diese Zusammenarbeit zu erleichtern, verlagert GF seine 300-mm-Bump- (12-Zoll-Bump, CuP und Plated Bumps) und Sortierlinien von seinem Dresdner Standort in das nach IATF 16949 zertifizierte Werk von Amkor in Porto, um dort die erste "first at-scale back-end facility" in Europa zu errichten, heißt es weiter.

Diese wichtige strategische Partnerschaft zwischen Amkor und GF sei einzigartig positioniert, um die Europäische Union in ihrem Bestreben nach Regionalisierung der automobilen Halbleiterfertigung zu unterstützen. Die globale Präsenz von Amkor und die starke europäische Präsenz in Verbindung mit dem Know-how von GF sollen es dem Standort in Porto ermöglichen, die Europäische Union bei der Verfolgung ihrer Ziele zu unterstützen - nämlich die Stabilität der Lieferkette zu gewährleisten und die nächste Generation von Automobil- und anderen kritischen Chiplösungen zu liefern.

„Amkor verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Automobilindustrie und ist in sieben Ländern weltweit IATF-zertifiziert. Amkor bringt die Größe und das Fachwissen seiner globalen Präsenz im Bereich Advanced Packaging in diese spannende Zusammenarbeit ein. Unsere Partnerschaft mit GlobalFoundries signalisiert unser gemeinsames Ziel, eine robuste und widerstandsfähige europäische Automobilzulieferkette zu stabilisieren", sagt Kevin Engel, Executive Vice President Business Units bei Amkor. 

„GF Dresden ist Europas größter und fortschrittlichster Halbleiterhersteller und Amkor ist der einzige Tier 1 OSAT in Europa. Gemeinsam ermöglichen wir eine der robustesten Chip-Lieferketten außerhalb Asiens und schaffen so eine stabilere europäische Lieferkette für wichtige Endmärkte wie die Automobilindustrie", so Dr. Manfred Hortsmann, Senior Vice President und General Manager European Fabs von GlobalFoundries.

Amkor hat außerdem kürzlich den Grundstein für eine neue Fabrik in Porto gelegt, um sein Engagement für die Unterstützung lokaler Lieferketten und globaler Kunden zu verstärken.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.03.01 09:18 V22.3.47-2