Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© CustomCells
Markt |

CustomCells-Mitarbeiter beziehen neue Unternehmenszentrale

CustomCells hat seine neue Unternehmenszentrale am Standort Itzehoe eröffnet. Ein innovatives Forschungszentrum, um die globale Energie- und Mobilitätswende mit maßgeschneiderten Batteriezellen zu ermöglichen, heißt es in einer Erklärung. Hier solle die Premium-Batteriezelltechnologie zu einem weltweiten Maßstab werden und dabei nachhaltig die Region stärken.

„Unser neues Gebäude am Standort Itzehoe ist mehr als nur unsere Unternehmenszentrale - es ist unser Zukunftslabor. Um unseren eigenen Anspruch als Premium-Batteriezellen-Hersteller systematisch zu untermauern und auszubauen, ist Forschung elementar. Wir wollen weiter am Standort Deutschland investieren und den Track Record bei Patentanmeldungen massiv erhöhen“, sagt Dr. Dirk Abendroth, CEO der CustomCells Gruppe.

Im vergangenen Jahr lag diese Zahl bereits im zweistelligen Bereich. Das Unternehmen wurde 2012 als Spin-Off der Fraunhofer-Gesellschaft gegründet und treibt heute die globale Energie- und Mobilitätswende auf der Straße, auf dem Wasser und in der Luft mit neuartigen Lösungen und innovativer Batteriezellen-Technologie voran.

Im November 2022 war der Spatenstich in Schleswig-Holstein erfolgt. Ab sofort können die rund 160 Mitarbeitenden am Standort die neue Unternehmenszentrale nutzen.

Die Investitionen in den Standort Itzehoe seien für CustomCells nicht beendet, so Abendroth. Ein sogenannter Extruder, eine moderne Maschine für die globale Batteriefertigung, sei bereits bestellt und die nächsten Ausbaustufen sind in Planung. Bereits im Rahmen der Grundsteinlegung hatte das Unternehmen angekündigt, das erworbene Grundstück um weitere fast 6.000 Quadratmeter in den kommenden fünf Jahren zu erweitern.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2