Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Siemens
Markt |

Siemens sieht großes Potenzial durch Heliox-Übernahme

Die Übernahme der niederländischen Heliox soll dem Geschäft von Siemens mit Ladesäulen für Elektro-Lkw- und -Busse einen kräftigen Schub verleihen. Es gebe ein riesiges Wachstum und ein riesiges Potential, zitiert die Nachrichtenagentur Reuters den für die Sparte Smart Infrastructure zuständigen Vorstand Matthias Rebellius.

Man peile definitiv hohe zweistellige Wachstumsraten an und werde künftig unter den 'Top drei' weltweit sein, heißt es weiter. Der weltweite Markt werde über die nächsten drei Jahre mit jeweils 45 Prozent wachsen. Zu den größten Konkurrenten zählt Siemens in diesem Bereich die schweizerische ABB, Vattenfall und das US-Unternehmen ChargePoint.

Die im August angekündigte Übernahme von Heliox, einem Anbieter von Schnelllade-Lösungen für Nutzfahrzeuge mit 330 Mitarbeitenden ist seit vergangener Woche unter Dach und Fach. Wieviel Siemens dafür an den Finanzinvestor Waterland zahlt, ist allerdings nicht bekannt.

Rebellius sagte Reuters weiter, Heliox sei die perfekte Erweiterung für das bestehende Siemens-Geschäft. Die Neuerwerbung sei auch in den USA gut vertreten. Zusammen mit Heliox sei man jetzt perfekt positioniert für Ladetechnologie über verschiedene Branchen und Segmente.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2