Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© TSMC
Markt |

KI beflügelt Umsatz bei Taiwans TSMC

Der taiwanische Konzern TSMC hat im vierten Quartal mehr umgesetzt als erwartet. Grund ist die hohe Nachfrage nach Chips im Zusammenhang mit künstlicher Intelligenz.

So belief sich der Umsatz auf 625,5 Milliarden Taiwan-Dollar (rund 18,4 Milliarden Euro) und damit auf Vorjahresniveau. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt. Analysten hätten im Vorfeld mit weniger Erlös für den weltweit größten Auftragsfertiger für Chips gerechnet, berichtet dpa. Dagegen entwickelte sich das Geschäft mit Smartphone- und Laptopchips weiter verhalten. Apple, einer der wichtigsten Kunden von TSMC, kämpft weiter mit Gegenwind bei seiner jüngsten iPhone-Generation, insbesondere in China, dem weltgrößten Mobilfunkmarkt. 2023 sanken die Erlöse von TSMC insgesamt um 4,5 Prozent auf 2,16 Billionen Taiwan-Dollar.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1