Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© SpaceX
Markt |

Starlink-Satelliten sollen Mobilfunkbabdeckung sichern

Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat einen ersten Satz von Starlink-Satelliten zur Übertragung von Mobilfunksignalen ins All geschickt. Eine Falcon-9-Rakete mit den Satelliten, die Telefonsignale auf Smartphones übertragen können, sei diese Woche gestartet, teilte der Mobilfunkanbieter T-Mobile mit.

Die Tochter der Deutschen Telekom will die Starlink-Satelliten von SpaceX nutzen, um eine nahezu vollständige Mobilfunkabdeckung in den USA zu erreichen, selbst an den entlegensten Orten. Eine entsprechende Vereinbarung war bereits im Sommer 2022 getroffen worden. Der sogenannte Direct-to-Cell-Dienst soll nach Angaben von T-Mobile US zunächst mit Textnachrichten beginnen, gefolgt von Sprach- und Datenfunktionen in den kommenden Jahren. 


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2