Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Toshiba Electronic Devices Storage Corporation
Markt |

Toshiba gibt Status-Update nach Erdbeben in Japan

Die Toshiba Electronic Devices & Storage Corporation hat auf die schweren Erdbeben vom 1. Januar vor der japanischen Küste der Noto-Halbinsel reagiert. Es wurde eine Emergency Task Force am Hauptsitz in Kawasaki eingerichtet.

Das Unternehmen teilt weiter mit, dass es die Schäden an seiner Produktionsanlage untersucht und aktuelle Informationen zur Verfügung stellen wird, sobald diese verfügbar sind.

Toshiba betreibt sein Werk Kaga Toshiba Electronics in der Region Ishikawa. Nach Angaben des Unternehmens wurde die Unversehrtheit aller Mitarbeiter, die an diesem Tag zur Arbeit kamen, bestätigt. Das Unternehmen versucht weitere Mitarbeiter zu erreichen, die sich im Urlaub befanden und noch nicht kontaktiert worden sind. Zudem prüft das Unternehmen derzeit die möglichen Schäden an der Infrastruktur und den Produktionslinien.

„Wir werden über den Zeitpunkt der Wiederaufnahme der Produktion entscheiden, sobald die Prüfung des Zustands der Produktionsanlagen abgeschlossen ist", heißt es in der Erklärung. Toshiba rechnet damit, morgen weitere Informationen geben zu können.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2