Anzeige
Anzeige
© Hyundai
Markt |

Hyundai legt Grundstein für europäisches Forschungszentrum

Die Hyundai Motor Group stärkt ihre Forschung und Entwicklung in Europa. Das Hyundai Motor Europe Technical Center (HMETC) hat jetzt den Grundstein für ein modernes Forschungs- und Entwicklungszentrum in Rüsselsheim gelegt.

Der 25.000 Quadratmeter große Neubau, der voraussichtlich 2025 eröffnet wird, verdoppele die bestehende Büro- und Forschungsfläche des HMETC, heißt es in einer Pressemitteilung. Damit unterstreiche der Automobilkonzern sein langfristiges Bekenntnis zur Metropolregion Rhein-Main. 

Auf dem Weg in eine nachhaltigere Mobilität treibt das HMETC die Entwicklung von Elektrofahrzeugen mit modernster Technik voran. Es geht um neue Mobilitätslösungen, die auf die Bedürfnisse europäischer Kunden zugeschnitten sind. In den neuen Laboren lassen sich verschiedenste Innovationen wie fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (ADAS), Infotainment-Funktionen und die Elektrifizierung (weiter-)entwickeln. Im Forschungs- und Entwicklungszentrum entsteht unter anderem der größte 4W-NVH-Prüfstand des Konzerns, der das komplette Produktangebot auf einer Plattform testen kann. 

Die Mitarbeitenden profitieren vor Ort von einer dynamischen Umgebung. Das kollaborative Arbeitsumfeld des HMETC wird nochmals erweitert. Es werden neue Arbeitsplätze und noch mehr Beschäftigungsmöglichkeiten für verschiedene Funktionen im Automobilbereich geschaffen.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.02.28 11:54 V22.3.46-1