Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Arrow Electronics
Markt |

Arrow etabliert High-Power Kompetenzzentrum in England

Arrow Electronics und eInfochips, ein Engineering Services Unternehmen von Arrow, haben die Gründung eines High-Power Centre of Excellence (CoE) in Swindon in England bekannt gegeben. Das CoE unterstütze Kunden künftig bei der Entwicklung von High-Power-Lösungen, einer entscheidenden Komponente in Elektrifizierungs- und Nachhaltigkeitsinitiativen, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

High-Power-Hochleistungsdesigns spielen eine zentrale Rolle auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz und sind daher für verschiedene Netto-Null-Projekte wie Elektrofahrzeuge, erneuerbare Energien, Batteriespeicher, Netzinfrastruktur und andere Anwendungen von entscheidender Bedeutung. Allerdings würden mit dem Design von High-Power-Elektronik verbundene Hürden, wie fehlendes Fachwissen im Bereich der Stromversorgung, strenge Anforderungen an funktionale Sicherheit und Zuverlässigkeit, ein kompliziertes Board-Layout und auch der Einsatz kostenintensiver Testgeräte Innovatoren vor enorme Herausforderungen stellen.

Das High-Power-CoE von Arrow Electronics sei für diese Herausforderungen strategisch aufgestellt. Das CoE setzt auf umfangreiche Erfahrung im Hochspannungsdesign, verfügt über ein High-Power-Labor in Swindon und kann auf ein erfahrenes Entwicklungsteam von eInfochips zurückgreifen. Dadurch sollen Entwickler in die Lage versetzt werden, die komplexen Schwierigkeiten beim Design von High-Power-Elektronik effektiv zu bewältigen.

„Der zunehmende Fokus auf Dekarbonisierung treibt auch die Elektrifizierung voran. Die Hochspannungselektronik ist hier ein wichtiger Wegbereiter. Mit Arrow haben unsere Kunden ein zuverlässiges, engagiertes Team an ihrer Seite, das ihnen hilft, die Energiewende erfolgreich zu meistern“, so Murdoch Fitzgerald, Vice President Global Engineering & Design Services, Arrow Electronics.

Der Standort Swindon sei weithin für seine konfigurierbaren Stromversorgungslösungen bekannt. Mit dem CoE knüpfe man nahtlos an diesen Erfolg an, indem in neue Ausrüstung und technische Expertise investiert wird.

Das High-Power CoE werde künftig innovative, zukunftsweisende Produkte für alle Kunden von Arrow und dessen Tochterunternehmen, einschließlich Richardson RFPD, entwickeln, heißt es abschließend.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2