Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© TSMC
Markt |

Top-10-Gießereien mit klarem Wachstum in 3Q23

Das dritte Quartal 2023 war ein dynamisches Quartal für die globale Foundry-Industrie - gekennzeichnet durch einen Anstieg der dringenden Aufträge für Smartphone- und Notebook-Komponenten, so jedenfalls die Ergebnisse einer TrendForce-Studie. Gesunde Lagerbestände und die Markteinführung neuer Android- und iPhone-Smartphones im zweiten Halbjahr 2023 waren demnach die Hauptgründe für diesen Anstieg.

Dabei handelte es sich in erster Linie um Eilaufträge, auch wenn Inflationsrisiken und Marktunsicherheiten fortbestanden haben. Das von TSMC und Samsung eingesetzte kostengünstige 3nm-Fertigungsverfahren trug ebenfalls zu einem Umsatzanstieg bei. Infolgedessen stieg der Wert der zehn weltweit führenden Foundries im dritten Quartal 23 im Vergleich zum Vorquartal um 7,9 Prozent auf rund 28,29 Milliarden US-Dollar.

Angesichts der zu erwartenden Feiertagsnachfrage zum Jahresende wird erwartet, dass der Zustrom an dringenden Aufträgen für Laptops und Smartphones, insbesondere für Smartphone-Komponenten, im 4Q23 anhalten wird. TrendForce zufolge scheinen die Lagerbestände für chinesische Android-Smartphones vor der Verkaufssaison trotz der langsamen Erholung des Endverbrauchermarktes etwas besser zu sein als prognostiziert, was auf das anhaltende Interesse an neuen iPhone-Modellen und den Wunsch nach 5G- und 4G-Telefon-APs im mittleren bis unteren Bereich zurückzuführen ist. Dieses Szenario deute auf einen anhaltenden Aufwärtstrend für die zehn weltweit führenden Foundries im vierten Quartal hin, der möglicherweise die Wachstumsrate des dritten Quartals übertreffen könnte.

TSMCs 3nm-Prozess trage dem Bericht nach wesentlich zum Umsatz bei und beanspruche 58 Prozent Marktanteil in Q3. Der Umsatz von TSMC wuchs um 10,2 Prozent auf 17,25 Milliarden US-Dollar.

Ein starkes Wachstum war auch bei Samsung Foundry zu verzeichnen, wo der Umsatz im 3. Quartal um 14,1 Prozent auf 3,69 Milliarden US-Dollar stieg. Aufträge für 5G-Modems von Qualcomm, 5G-AP-SoCs im mittleren bis unteren Bereich und anspruchsvolle 28-nm-OLED-DDI-Prozesse sollen die Haupttreiber dafür gewesen sein.

Im dritten Quartal hat GlobalFoundries seine stabile Geschäftstätigkeit fortgesetzt und einen Umsatz erzielt, der fast dem des Vorquartals entspricht - rund 1,85 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz des Unternehmens wurde vor allem von den Sektoren Heim- und Industrie-Internet der Dinge (IoT) getragen, auf die etwa 20 Prozent des Gesamtumsatzes entfielen. Ein erheblicher Teil dieses Umsatzanstiegs war demnach außerdem auf Aufträge aus der US-amerikanischen Luft- und Raumfahrt- sowie Verteidigungsbranche zurückzuführen.

RankingCompanyRevenueMarket share
3Q232Q23QoQ3Q232Q23
1TSMC17,24915,65610.2%57.9%54.4%
2Samsung3,6903,23414.1%12.4%11.7%
3GlobalFoundries1,8521,8450.4%6.2%6.7%
4UMC1,8011,833-1.7%6.0%6.6%
5SMIC1,6201,5603.8%5.4%5.6%
6HuaHong Group766845-9.3%2.6%3.0%
7Tower3583570.3%1.2%1.3%
8VIS3333213.8%1.1%1.2%
9IFS31123234.1%1.0%0.8%
10PSMC305330-7.5%1.0%1.2%
Total top 1028,28626,2137.9%95%94%
3Q23 ranking of global top 10 foundries by revenue (USD million)

Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1