Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Lattice Semiconductor
Markt |

Lattice arbeitet bei Edge AI mit NVIDIA zusammen

Lattice Semiconductor hat ein neues Sensor-Überbrückungsdesign vorgestellt, um die Entwicklung von Edge AI-Anwendungen mithilfe der NVIDIA Jetson Orin und IGX Orin Plattformen zu beschleunigen. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.

Basierend auf den stromsparenden Lattice FPGAs und NVIDIA Orin soll das Open-Source-Referenzboard den Entwicklern helfen, bei der Entwicklung von leistungsstarken Edge AI-Anwendungen für das Gesundheitswesen, Robotics und integrierte Vision Verbindungen zu den unterschiedlichsten Sensoren und Schnittstellen herzustellen sowie die Skalierbarkeit und niedrige Latenz zu erstellen, heißt es weiter. Die Zusammenarbeit zwischen Lattice und NVIDIA werde die Open-Source-Entwicklercommunity erweitern, indem die Verbindung zwischen Sensoren und Edge AI-Anwendungen verbessert werde.

„Da KI-Technologie verschiedene Märkte wie Produktion, Transport, Kommunikation und Medizingeräte transformieren wird, wird diese Zusammenarbeit diese Veränderungen vorantreiben. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit NVIDIA“, sagt Esam Elashmawi, Chief Strategy und Marketing Officer, Lattice Semiconductor.

„Da Unternehmen zunehmend Echtzeit-Einblicke und autonome Entscheidungsfindung wünschen, die von KI unterstützt werden, verbinden immer mehr Entwickler ihre verschiedenen Sensoren mit Edge-Computing-Plattformen von NVIDIA. Diese Zusammenarbeit mit Lattice wird Innovationen bei der Verarbeitung von Sensoren beschleunigen und die Bereitstellung von Edge-to-Cloud-KI-Anwendungen vereinfachen“, so Amit Goel, Director of Embedded AI Product Management, NVIDIA.

Lattice plant, das Board und die Anwendungsbeispiele in der ersten Hälfte 2024 einer breiteren Zielgruppe zugänglich zu machen.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.12 09:18 V22.4.54-2