Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Skeleton Technologies
Markt |

Skeleton sichert sich Dienste von Tobias Hüppe

Skeleton Technologies hat die Einstellung des ehemaligen Northvolt Senior Director of Manufacturing Tobias Hüppe bekannt gegeben. Mit seiner Erfahrung im Batteriesektor soll er als neuer Chief Operations Officer (COO) für das Wachstum der Produktion von Skeleton verantwortlich sein.

Tobias Hüppe kommt zu Skeleton mit seinem Knowhow in der Skalierung der Batterieproduktion und dem Aufbau von Gigafactories, insbesondere als Mitglied des Kernteams und Produktionsleiter bei Northvolt. Davor war Hüppe in Schlüsselpositionen in der Automobilindustrie bei Faurecia, Webasto und Edscha tätig.

„Ich freue mich sehr, gemeinsam mit dem Team von Skeleton Technologies die heimische Produktion von Energiespeichern voranzutreiben. Die Technologie ist hoch-innovativ, weltweit einzigartig und in der Lage, maßgeblich die Abhängigkeit Europas von kritischen Rohstoffen zu verringern", sagt Tobias Hüppe.

Der bisherige COO von Skeleton, Dr. Linus Froböse, übernimmt die Rolle des Chief Technology Officer (CTO), um die Technologie- und Produktentwicklung voranzutreiben und seine Erfahrung in Forschung und Entwicklung einzubringen. Er wird auch weiterhin für den Ausbau der Produktion von Curved Graphene verantwortlich sein, Skeletons patentiertem Kohlenstoffmaterial, mit dem die Skeleton-Produkte ein Leistungsniveau erreichen, ohne auf giftige Metalle angewiesen zu sein.

„Die Batterieindustrie sucht aktiv nach nachhaltigen Alternativen zu kritischen Rohstoffen wie Nickel und Kobalt, um die Versorgungssicherheit in Europa zu gewährleisten. Mit unserem Curved Graphene verbessern wir die Elektrodenleistung unter Verwendung von lokal gewonnenen Materialien, die in Europa leicht zugänglich und reichlich vorhanden sind“, so Linus Froböse. 

Im Oktober hatte Skeleton eine Finanzierungsrunde in Höhe von 108 Millionen Euro mit Top-Investoren wie Siemens und Marubeni bekannt gegeben, um die Produktionskapazitäten zu erweitern und die Entwicklung der nächsten Produktgeneration zu beschleunigen.

Skeleton baut derzeit in Zusammenarbeit mit Siemens in der Nähe von Leipzig ein neues Werk zur Herstellung seiner Superkondensatoren-Produktlinie. Die weltweit größte Fabrik für Superkondensatoren wird die Produktionskapazität des Unternehmens um das 40-fache erhöhen. 


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1