Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Huawei
Komponenten |

Baidu bestellt offenbar KI-Chips bei Huawei

Baidu hat in diesem Jahr Chips für künstliche Intelligenz bei Huawei geordert. Das haben zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtet, was darauf hindeute, dass der Druck der USA die Chinesen dazu bringt, die Produkte des Unternehmens als Alternative zu denen von Nvidia zu akzeptieren.

Eine der Personen sagte, dass Baidu, eine der führenden KI-Firmen Chinas, die Bestellung im August aufgegeben hat - noch vor den erwarteten neuen Regeln der US-Regierung, die im Oktober die Beschränkungen für den Export von Chips und Chip-Tools nach China verschärft hat, darunter auch die des US-Chipriesen Nvidia.

Baidu hat demnach 1.600 der 910B Ascend AI-Chips von Huawei Technologies - die das chinesische Unternehmen als Alternative zum A100-Chip von Nvidia entwickelt hat - für 200 Server bestellt. Wie die Informanten sagen, hatte Huawei im Oktober bereits mehr als 60 Prozent der Bestellung, also etwa 1.000 Chips, an Baidu geliefert.

Eine zweite Person gab an, dass sich der Gesamtwert des Auftrags auf etwa 450 Millionen Yuan (61,83 Millionen US-Dollar) beläuft und dass Huawei alle Chips bis Ende dieses Jahres liefern wird. Die Quellen wollten nach Angaben von Reuters nicht namentlich genannt werden, da die Einzelheiten des Geschäfts vertraulich seien.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.11 07:39 V22.4.25-2
Anzeige
Anzeige