Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© tsmc
Komponenten |

Washington verlängert Ausnahmeregelung für TSMC

Die USA haben die Ausnahme von ihren Beschränkungen von Halbleiterexporten nach China für den taiwanischen Hersteller TSMC verlängert. Das hat der taiwanische Wirtschaftsminister, Wang Mei-hua, am Wochenende in Taipeh bestätigt.

US-Lieferungen an die TSMC-Werke in China unterliegen demnach weiterhin nicht den verschärften Genehmigungsauflagen, schreibt AFP. Die Regierung von Präsident Joe Biden hatte im vergangenen Jahr Beschränkungen für die Halbleiterindustrie bei Exporten nach China verhängt. Der größte Halbleiterhersteller weltweit, TSMC, wurde davon ausgenommen. Vergangene Woche hatte Washington bereits ähnliche Ausnahmeregelungen für die südkoreanischen Hersteller Samsung und SK Hynix verlängert (Evertiq berichtete).

Unterdessen erwägt die Biden-Regierung offenbar ein Schlupfloch zu schließen, das chinesischen Unternehmen den Zugang zu amerikanischen Chips für künstliche Intelligenz über Einheiten im Ausland ermöglicht. Das berichten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-1
Anzeige
Anzeige